MAPALE

MAPALE | Luisa Virgen und Claudia Castillo

Sa 30.09.2023 | 16.45 Uhr
Künstler*innenhaus Mousonturm

Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main

Probebühne 1


Der Mapalé ist die Allegorie eines Fisches, der in der kolumbianischen Region zu finden ist. Charakteristisch für den Fisch ist, dass er aus dem Wasser springt. Dabei landet er  jedoch zuweilen auf dem Land und versucht deshalb, wieder zurück ins Wasser zu gelangen.

Biografie

Uniendo Fronteras ist eine Tanzgruppe, die verschiedene lateinamerikanische Länder repräsentiert.
Die Gruppe wurde auf Initiative von zwei Freunden aus Lateinamerika im September 2016 gegründet. Ihr erster Auftritt markiert gleichsam den Beginn ihrer Karriere und fand auf der Veranstaltung „Solidaritätspartei für Ecuador“ statt. Heute, mit neuen Mitgliedern, nimmt die Gruppe an verschiedene Veranstaltungen teil und ist ihrem Motto, das sie zum Wachsen auffordert, immer treu geblieben: mit ihren Auftritten die Grenzen der verschiedenen Länder und ihrer Kulturen durch Tanz vereinen.