Karoline Hinkfoth

Ineinandersetzungen – eine tänzerische Entdeckung der Solidarität | Karoline Hinkfoth

Sa 30.09.2023 | 18.30 Uhr
Staatstheater Wiesbaden


Wie geht Solidarität? Warum brauchen wir sie und was brauchen wir für sie?
In diesem Workshop befassen wir uns mit Gefühlen, Gedanken und Empfindungen rund um Solidarität. Wir loten Unterschiede und Gemeinsamkeiten, Grenzen und Freiräume aus, übersetzen Erdachtes und Erspürtes in Bewegung und finden Stärkung, Freude, Leichtigkeit und gegenseitige Unterstützung im gemeinsamen Tanz.

Willkommen sind alle, die Lust auf Tanz und neue Erkenntnisse für Körper und Geist haben.

Sie dürfen bequeme Kleidung (getanzt wird ohne Schuhe) und Offenheit mitbringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Biografie

Karoline vermittelt seit einigen Jahren inklusiven Tanz. In ihrer Arbeit nutzt sie Impulse aus Tanz, Philosophie und Poesie und lädt zu einer heilsamen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Themen und Emotionen ein. So wird vor allem Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind, ermöglicht, sich mit Zuschreibungen, Rollenbildern, Beschränkungen, aber auch mit den eigenen Sehnsüchten, Bedürfnissen und Freiräumen geschützt, autonom und frei zu befassen.