(c) De-Da Productions

Dresden Frankfurt Dance Company - Tanzworkshop | Thomas Bradley und Ichiro Sugae

Sa 30.09.2023 | 11.15 Uhr
Künstler*innenhaus Mousonturm

Saal
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main


Im Rahmen des diesjährigen Tanztags Rhein-Main bietet die Dresden Frankfurt Dance Company einen Einblick in die improvisatorische Arbeit des neuen künstlerischen Direktors Ioannis Mandafounis an und lädt ein, sich auszuprobieren und eine neue Bewegungssprache zu erforschen. Der Workshop richtet sich an Anfänger*innen und Fortgeschrittene und wird von zwei Tänzer*innen der Company, Thomas Bradley und Ichiro Sugae geleitet.

Biografie

Thomas Bradley ist ein multidisziplinärer Künstler. Zuletzt war er von 2017 bis 2023 als Tänzer, Vermittler und Kostümbildner für Emanuel Gat Dance tätig. Er ist Co-Gründer des Performancekollektivs Landbreakers mit Ashley Wright und Konrad Ross. Nach seinem Studium an der New Zealand School of Dance, tanzte er 2012 zunächst bei der Sydney Dance Company und danach beim Australian Dance Theatre. Er arbeitete als Kostümbildner für das Staatsballett Berlin und das Scottish Dance Theatre und schuf für diverse Tanzinstitutionen Choreografien. Seine Bewegungspraxis ist stark von japanischem Butoh beeinflusst. Seine Auseinandersetzung mit dem Werk von Yoshito Ohno, Seisaku und Yuri Nagaoka rettete ihn vor der Entfremdung des zeitgenössischen Tanzkanons. Sein Gefühl für Rhythmus, Klang und Musikalität verdankt er Anne Jakes, unter deren Leitung er zwölf Jahre lang Barockmusik studierte. Neben seiner Arbeit im Tanz ist er als Schriftsteller und Musikproduzent tätig.

Ichiro Sugae begann seine Tanzausbildung 2011 bei Noism2 unter der Leitung von Jo Kanamori. 2014 verließ er die Kompanie und arbeitete dann in Tokio freiberuflich mit verschiedenen Künstler*innen. 2016 zog er nach Europa, um an der Aufführung von Angélica Liddells „¿Qué haré yo con esta espada?" beim Festival in Avignon teilzunehmen. Seitdem hat er in Europa mit verschiedenen Regisseur*innen, Choreograf*innen und Künstler*innen wie Rui Horta, Helena Waldmann, Saju Hari, Niño de Elche und Saar Magal zusammengearbeitet. Von 2020 bis 2023 tanzte er bei Emanuel Gat Dance und von 2021 bis 2023 bei Sasha Waltz and Guests.